ALLAH T.A. LEHRT DIE UNTERSCHEIDUNG - DURCH SEIN BUCH (SEINE BÜCHER - PROPHETEN)
WELT 

– 212 – زُيِّنَ لِلَّذِينَ كَفَرُوا الْحَيَاةُ الدُّنْيَا وَيَسْخَرُونَ مِنَ الَّذِينَ آمَنُوا ۘ وَالَّذِينَ اتَّقَوْا فَوْقَهُمْ يَوْمَ الْقِيَامَةِ ۗ وَاللَّهُ يَرْزُقُ مَنْ يَشَاءُ بِغَيْرِ حِسَابٍ 

zuyyina | li ` alladîna | kafaru | al hayãh | ad dunyã |.| wa yaskharûn | min ` | alladîna | ` ãmanu |.| wa ` alladîna | ittaqaw |.| fawqaHUm | yawm | al qiyãmah |.| wa ` allãh | yarzuq | ma(i)n | yashã | ` bi ghayr(i) | hisãb |

Anziehend erscheint denen , die ungläubig sind , das diesseitige Leben , und sie verhöhnen diejenigen , die glauben . Doch diejenigen , die gottesfürchtig sind , werden am Tag der Auferstehung über ihnen stehen . Und Allah beschert , wem Er will , ohne Maß . | 

Verschönert | für diejenigen , die | ungläubig sind | ( ist ) das Leben | ( von ) der Welt |.| Und sie verspotten | ( von ) diejenigen , die | glauben |.| Und diejenigen , die | fürchten ( Allah ) |.| ( Sie werden sein ) über ihnen | am Tag | ( der ) Auferstehung |.| Und Allah | beschert | wen | Er will | ohne messen |.| 

Götzendiener - Religionen 

– 213 – كَانَ النَّاسُ أُمَّةً وَاحِدَةً فَبَعَثَ اللَّهُ النَّبِيِّينَ مُبَشِّرِينَ وَمُنْذِرِينَ وَأَنْزَلَ مَعَهُمُ الْكِتَابَ بِالْحَقِّ لِيَحْكُمَ بَيْنَ النَّاسِ فِيمَا اخْتَلَفُوا فِيهِ ۚ وَمَا اخْتَلَفَ فِيهِ إِلَّا الَّذِينَ أُوتُوهُ مِنْ بَعْدِ مَا جَاءَتْهُمُ الْبَيِّنَاتُ بَغْيًا بَيْنَهُمْ ۖ فَهَدَى اللَّهُ الَّذِينَ آمَنُوا لِمَا اخْتَلَفُوا فِيهِ مِنَ الْحَقِّ بِإِذْنِهِ ۗ وَاللَّهُ يَهْدِي مَنْ يَشَاءُ إِلَىٰ صِرَاطٍ مُسْتَقِيمٍ

kãna | an nãs | ` ummah | wãhidah |.| fa_ba_atha |` allãh | an nabiyîn | mubashshirîn |.| wa munzirîn |.| wa anzala | ma_aHUm | al kitãb | bi al haqq(i) | li yahkum | bayna | an nãs | fi_mã | ikhtalafu | fihi |.| wa_mã | ikhtalafa | fihi | ` illã | ` alladîna | ` utuHU | min | ba_di_mã_|_jã ` atHUm | al bayyinãt | baghy(an) | baynaHUm |.| fa hadã | ` allãh | ` alladîna | ` ãmanu | li_mã | ikhtalafu | fihi | min | al haqq | bi ` iznhi |.| wa ` allãh | yahdi | ma(i)n | yashã | ` ilã | şirãț | mustaqim|

Die Menschen waren eine einzige Gemeinschaft . Dann entsandte Allah die Propheten als Bringer froher Botschaft und als Warner . Und Er offenbarte ihnen das Buch mit der Wahrheit , um zwischen den Menschen zu richten über das , worüber sie uneins waren . Uneins aber waren nur jene , denen es gegeben wurde , nachdem klare Beweise zu ihnen gekommen waren , aus Missgunst untereinander . Doch Allah leitet mit Seiner Erlaubnis diejenigen , die gläubig sind , zur Wahrheit , über die sie uneins waren . Und Allah leitet , wen Er will , auf einen geraden Weg . |

Waren | die Menschen | eine Gemeinschaft | ___ Einzelne |.| Dann angehoben | Allah | die Propheten | als Träger einer frohen Botschaft |.| Und als Warner |.| Und runtergeschickt | mit ihnen | ___ Das Buch ___ | in der Wahrheit | zu beurteilen | zwischen | dem Volk | in was | unterschieden sie sich | darin |.| Und ( tat ) es nicht | unterscheiden ( sich ) | darin |.| Außer | diejenigen , denen | es gegeben wurde | von | nach dem | was | kam zu ihnen | ___ die Klaren Beweise |.| ( Aus ) Eifersucht untereinander |.| Und geführt | Allah | diejenigen , die | glauben |.| ( in ) Bezug auf was | unterschieden sie sich | darin |.| Von der Wahrheit | mit Seiner Erlaubnis |.| Und Allah | führt | wen | Er will | zu | einem Pfad | ( der ) GERADE ( ist ) = Sira |.| 

"Propheten" - Nachfolgschaft - Die Religion Allah´s 

 – 214 – أَمْ حَسِبْتُمْ أَنْ تَدْخُلُوا الْجَنَّةَ وَلَمَّا يَأْتِكُمْ مَثَلُ الَّذِينَ خَلَوْا مِنْ قَبْلِكُمْ ۖ مَسَّتْهُمُ الْبَأْسَاءُ وَالضَّرَّاءُ وَزُلْزِلُوا حَتَّىٰ يَقُولَ الرَّسُولُ وَالَّذِينَ آمَنُوا مَعَهُ مَتَىٰ نَصْرُ اللَّهِ ۗ أَلَا إِنَّ نَصْرَ اللَّهِ قَرِيبٌ

` am | hasibtum | ` an | tadkhulu | al jannah | wa_lammã | ya ` tikum | mathal | ` alladîna | khalaw | min | qablikum |.| massatHUm | al ba ` sã `|  wa_ad | darrã(´u) | wa zulzilu |.| hattã | yaqul | ar rasul | wa ` alladîna | ` ãmanu | ma_aHU | .| matã | naşr(u) | (`i)allãh(`i) | a – lã | ` inna | naşr | ` allãh | qarib |

 Oder meint ihr etwa , ihr würdet ins Paradies eingehen , ohne ( dass etwas ) Ähnliches über euch gekommen sei wie über diejenigen , die vor euch dahingegangen sind ? Not und Unheil erfasste sie , und sie sind erschüttert worden , bis der Gesandte und diejenigen , die mit ihm gläubig waren , sagten : „ Wann kommt die Hilfe Allahs ?“ Doch Wahrlich , Allahs Hilfe ist nahe . | 

Oder meinst du ?, | dass wirst du betreten | ( das ) Paradies |.| während nicht | ist zu dir gekommen | wie ( kam zu ) denjenigen , die | verstorben sind | von | vor dir ? |.| Berührte sie | ( das ) Unglück | und die Not |,| Und sie wurden geschüttelt |.| Bis | sagte | der Gesandte | und diejenigen , die | glaubten | mit ihm : | " Wann | ( wird ) helfen |.| ( von ) Allah ( kommen ) ? |.| Zweifellos | ( in der Tat ) | Hilfe | ( von ) Allah | ist Nahe , Der Nahestehende |.|

DIE HÖLLE AUF ERDEN für die Gläubigen / Gottesfürchtigen 


 GIB ! SPENDE ( Zakah von dem , was dir gegeben ist ) + KÄMPFE ( Töte) ( Dschihad ) für und auf dem Weg Allah´s , 

den Kampf des Guten , der Gerechtigkeit / Rechtschaffenheit gegen Ungerechtigkeit wegen , & der Herstellung des Friedens auf Erden ( auch der "Erde" in uns ) , dem Erhalt der Liebe in und zu Allah t.a. 

-> Damit das Licht / die Lichter leuchten können .... und der Kampf / das Kämpfen nicht mehr sein muss . 

– 215 – يَسْأَلُونَكَ مَاذَا يُنْفِقُونَ ۖ قُلْ مَا أَنْفَقْتُمْ مِنْ خَيْرٍ فَلِلْوَالِدَيْنِ وَالْأَقْرَبِينَ وَالْيَتَامَىٰ وَالْمَسَاكِينِ وَابْنِ السَّبِيلِ ۗ وَمَا تَفْعَلُوا مِنْ خَيْرٍ فَإِنَّ اللَّهَ بِهِ عَلِيمٌ 

yas ` alûnka | mã – dã | yunfiqûn |.| qul(i) | mã | anfaqtum | min | khayr(un) |.| fa_li al wãlidain | wa_al_aqrabîn | wa al yatãmã | wa_al masãkîn | wa ibn(i) | as sabil(i) | wa_mã | taf_alu | min | khayr(un) |.|  fa ` inna | ` allãh | bihi | alîm

Sie befragen dich , was sie spenden sollen . Sprich : „ Was immer ihr spendet an Gutem , das sei für die Eltern und Verwandten und die Waisen und die Armen und den Sohn des Weges . Und was immer ihr an Gutem tut , Wahrlich , Allah weiß es wohl ." | 

Sie fragen dich | was sie ausgeben sollen |.| Sag : | " Wie auch immer | du ausgibst | von | Gut |.| ( Ist ) für die Eltern | und die Verwandten | und die Verwandten | und die Waisenkinder | und die Bedürftigen | und | den Wanderer ( auf dem Pfad ) |.| Und was auch immer | du tust | von gut |.| Also in der Tat | Allah | davon | ( ist ) All - Bewusst , Allwissend |.|

*Es sind die Ungläubigen , die den Kampf ( das Anfechten , die Ungerechtigkeiten ) beginnen --- und wie oft ohne es zu merken .... 

– 216 – كُتِبَ عَلَيْكُمُ الْقِتَالُ وَهُوَ كُرْهٌ لَكُمْ ۖ وَعَسَىٰ أَنْ تَكْرَهُوا شَيْئًا وَهُوَ خَيْرٌ لَكُمْ ۖ وَعَسَىٰ أَنْ تُحِبُّوا شَيْئًا وَهُوَ شَرٌّ لَكُمْ ۗ وَاللَّهُ يَعْلَمُ وَأَنْتُمْ لَا تَعْلَمُونَ 

kutiba | alaykum | al qitãl(u) | wa HUwa | kur(u)HU | lakum |.| wa_asã ` an | takraHU | shay `(an) |.| wa HUwa | khayr(un) | lakum |.| wa_asã | ` an | tuhibbu | shay`(an) | wa HUwa | sharr(in) | lakum |.| wa ` allãh | ya_lam | wa ` antum | lã | ta lamûn |

Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben , auch wenn es euch widerwärtig ist . Doch es mag sein , dass euch etwas widerwärtig ist , was gut für euch ist , und es mag sein , dass euch etwas lieb ist , was übel für euch ist . Und Allah weiß , doch ihr wisset es nicht . | 

Wird verschrieben | über dich | ( der ) Kampf |.| Dabei | ( ist ) hasserfüllt | für dich |.| Aber vielleicht | ( die ) du magst nicht | eine Sache |.| Und es | ( ist ) gut | für dich |.| Und vielleicht , | ( die ) | du liebst | eine Sache |.| Und es | ( ist ) schlecht | für dich |.| Und Allah | weiß es | während du | tust nicht | wissen |.|

* Widerwertig ist das Kämpfen für die Gläubigen | und sei es nur " zum Dienst " an Allah in der Welt ___ denn schließlich kann diese / r auch Einfach / er NUR Allah t.a. im Licht Sein Verweilen --- ( bis ) zur ( endgültigen ) Erfüllung . 

– 217 – يَسْأَلُونَكَ عَنِ الشَّهْرِ الْحَرَامِ قِتَالٍ فِيهِ ۖ قُلْ قِتَالٌ فِيهِ كَبِيرٌ ۖ وَصَدٌّ عَنْ سَبِيلِ اللَّهِ وَكُفْرٌ بِهِ وَالْمَسْجِدِ الْحَرَامِ وَإِخْرَاجُ أَهْلِهِ مِنْهُ أَكْبَرُ عِنْدَ اللَّهِ ۚ وَالْفِتْنَةُ أَكْبَرُ مِنَ الْقَتْلِ ۗ وَلَا يَزَالُونَ يُقَاتِلُونَكُمْ حَتَّىٰ يَرُدُّوكُمْ عَنْ دِينِكُمْ إِنِ اسْتَطَاعُوا ۚ وَمَنْ يَرْتَدِدْ مِنْكُمْ عَنْ دِينِهِ فَيَمُتْ وَهُوَ كَافِرٌ فَأُولَٰئِكَ حَبِطَتْ أَعْمَالُهُمْ فِي الدُّنْيَا وَالْآخِرَةِ ۖ وَأُولَٰئِكَ أَصْحَابُ النَّارِ ۖ هُمْ فِيهَا خَالِدُونَ 

yas ` alûnka | an | ash shahr | al harãm | qitãl | fihi |.| qul : | qitãl | fihi | qabir | wa_şadd(u) | an | sabil | (`i)allãh(i) | wa kufr |.| bihi | wa al masjid | al harãm | wa ikhrãj(`u) | ahl(i)hi | minHU | akbar | inda | ` allãh |.| wa al fitnah(tu) | akbar | min | al qatl(i) |.|  wa_lã | yazãlûn | yuqãtilûnkum | hattã | yaruddukum | an dînkum |.| ` in istațã~u |.| wa man | yartadd(i) | minkum | an dîn(i)hi | fa_yamut |.| wa HUwa | kãfir(un) | fa ` ulã ` ika | habițat | a mãlHUm | fi | ad dunyã | wa al ` ãkhirah |.| wa ` ulã ` ika | aşhãb(u) | an nãr | HUm | fihã | khãlidûn | 

Sie befragen dich über das Kämpfen im heiligen Monat . Sprich : „ Das Kämpfen in ihm ist schwerwiegend . Doch das Abbringen vom Weg Allahs und nicht an Ihn glauben und ( den Zutritt ) zur heiligen Moschee  ( zu verwehren ) und deren Bewohner daraus zu vertreiben , ist schwerwiegender vor Allah . Und die Verführung ist schwerwiegender als Töten .“  Und sie werden nicht ablassen , gegen euch zu kämpfen , bis sie euch von eurem Glauben abbringen , wenn sie dazu imstande sind . Wer sich aber von euch von seinem Glauben abbringen lässt und als Ungläubiger stirbt – das sind diejenigen , deren Taten wertlos sein werden in dieser Welt und im Jenseits . Sie werden die Bewohner des Feuer sein , und darin werden sie ewig verweilen . |

Sie fragen dich | ungefähr | der Monat | der Heilige - Al - Haram - " im Weihezustand " | in Bezug | auf | Kämpfe | darin |.| Sag : | " Kämpfen | darin | ( ist ) eine große ( Sünde ) ; | aber behindern ( die Menschen ) | von | ( dem Weg ) Allah´s | und Unglaube | in Ihm | und Verhinderung des Zugangs zu | Al - Masjid - Al Haram |.| Und rausfahren | Seine Leute | davon |.| ( ist ) größere ( Sünde ) | in der Nähe Allah´s |.| Und die Unterdrückung | ( ist ) größer | als | ( der ) Mord ." |.| Und nicht | werden sie aufhören |.| ( um ) mit dir zu kämpfen | bis | sie wenden dich ab | von | deiner Religion , |.| wenn | können sie ( nicht ) |.| Und wer auch immer | wendet sich ab | unter euch | von seiner Religion |.| stirbt dann | in | dieser Welt | und dem Jenseits |.| Und diese | ( sind ) Gefährten des Feuers | ___ sie | drin | ( werden ) für immer bleiben |.| 

* Wahrlich , ich hatte / hätte diesen Kampf sicherlich nicht begehrt ! ... doch zur Klarstellung ... Allah tut was Er will .... so es muss / te sein . ____Auch konnte die Verbindung / das Festhalten an den Irregehenden " im Kampf " , auf dem Pfad zur Klärung und Wiederherstellung schlecht und hinderlich sein ___ mag das Herz es auch so nicht . UND NOCHMAL : DER KORAN SCHREIBT NICHT VOR , DAS NUR " MUSLIME " ZUM HAUSE ALLAH´s IN MAKKA ZUTRITT HABEN ! 


 Das Spenden "vom Überschuss" , 

DIE BARMHERZIGKEIT ALLAH´S 

DAS BERAUSCHENDE + DAS GLÜCKSSPIEL = mit NUTZEN + ÜBEL 

– 218 – إِنَّ الَّذِينَ آمَنُوا وَالَّذِينَ هَاجَرُوا وَجَاهَدُوا فِي سَبِيلِ اللَّهِ أُولَٰئِكَ يَرْجُونَ رَحْمَتَ اللَّهِ ۚ وَاللَّهُ غَفُورٌ رَحِيمٌ 

` inna | ` alladîna | ` ãmanu | wa ` alladîna | hãjaru | wa jãhadu |.| fi sabil |(`i)allãh(i) | ` ulã ` ika | yarjûn | rahmah(ta) | (`i)allãh(i) | wa ` allãh | ghafur | rahîm

Wahrlich , jene die glauben und ausgewandert sind und sich auf dem Weg Allahs mit aller Kraft einsetzen , diese sind es , die auf die Barmherzigkeit Allahs hoffen . Und Allah ist Allverzeihend , Barmherzig . | 

Tatsächlich | diejenigen , die | glaubten | und diejenigen , die | wanderten aus | und strebten  | in | ( dem Weg ) | von Allah ___ | diejenigen , | hoffen sie | ( für ) Barmherzigkeit | ( von ) Allah |.| Und Allah | ( ist  ) der immer wieder Allverzeihende | Barmherzigster |.| 

– 219 – ۞ يَسْأَلُونَكَ عَنِ الْخَمْرِ وَالْمَيْسِرِ ۖ قُلْ فِيهِمَا إِثْمٌ كَبِيرٌ وَمَنَافِعُ لِلنَّاسِ وَإِثْمُهُمَا أَكْبَرُ مِنْ نَفْعِهِمَا ۗ وَيَسْأَلُونَكَ مَاذَا يُنْفِقُونَ قُلِ الْعَفْوَ ۗ كَذَٰلِكَ يُبَيِّنُ اللَّهُ لَكُمُ الْآيَاتِ لَعَلَّكُمْ تَتَفَكَّرُونَ 

yas ` alûnka | an(i) | al khamr(i) | wa al maysir(i) |.| qul : | fihimã | ` ithm | kabir | wa manãfi | li an_nãs |.|  wa ` ithmhumã | akbar | min | naf(i)_himã |.| wa yas ` alûnka | mã – dã | yunfiqûn(a) |.| qul(i) | al afw(a) | ka_zãlika | yubayyinHU | ` allãh | lakum | al ` ãyãt | la allakum | tatafakkarûn |

Sie befragen dich über Berauschendes und Glücksspiel . Sprich : „ In beiden liegt grosses Übel und Nutzen für die Menschen . Doch ihr Übel ist größer als ihr Nutzen . “ Und sie befragen dich , was sie spenden sollen . Sprich : „ Den Überschuss . “ So macht euch Allah die Zeichen klar , damit ihr nachdenken möget ; |
Sie fragen dich | ( ungefähr ) | ( über die ) Rauschmittel | und ( die ) Glücksspiele |.| Sag : | "  In beiden | ist eine Sünde | großartige ( Kabir ) | und ( einige ) Vorteile | für die Menschen  |.| Aber die Sünde von beiden | ( ist ) größer | als | ( der ) Nutzen von ( den ) Zwei ." |.|  Und sie fragen dich | was | sie ausgeben sollen |.| Sag : | " Den Überschuss" |.| So macht klar | ALLAH | für sie | die Verse | damit sie können | grübeln |.| 

* Es ist also beides "Verboten" bzw. Makruh ( unerwünscht ) .... manchmal kann es aber auch ein noch größeres Übel brechen , wenngleich auch das " Nachübel " der beiden zurückbleiben . So z.B. jemand der so , von der Straße kommt , oder jemand der sich so von seinen Schulden befreien kann . ----> Besser ist , die " Nachschuld " dadurch etwas abzumildern , indem man nichts davon für sich " unbedingt notwendiges " einbehält . Sondern man dadurch befreit , dazu befähigt wird , auf Halal - Art und Weise - für seine Lebensunterhalts - Verpflichtung aufzukommen zu spenden . ___------>Vom Überschuss zu spenden , heißt auch , nur das zu haben , was Notwendig ist , und / oder für den Dienst Allah´s von Gutem Nutzen und Bedeutung ist , ___ nicht jedoch so z.B. Nahrungsmittel " zu verschwenden " s. Tonnenabfall & " Vorräte zu horten" ...Was bedeutet Überschuss ? : Wo fängt Überschuss an ? Was braucht man wirklich , und wann hat man genug ? ---> Ein Beispiel könnte sein , dass Allah t.a. dir ( am Ende des Monats ) kein Hungergefühl eingibt , ( so dass du etwas z.B. von deinen ( dann ) übrig gebliebenen Nahrungsmitteln spenden kannst , obwohl du sie sonst vielleicht für dich selbst brauchen würdest ... Allah will uns Erleichterung , keine Erschwernis . --->Und der Mensch begreift hier oft nicht ( es sei denn er hat es begriffen ) , das die Erschwernis ( Materie ) " in den meisten Fällen" keine Erleichterung ist ... Als weiterer Anhalts - Gedenk - Punkt ( Grund ) : Keine Spende macht Sinn , wenn man nachher Selbst betteln muss ! 

– 220 – فِي الدُّنْيَا وَالْآخِرَةِ ۗ وَيَسْأَلُونَكَ عَنِ الْيَتَامَىٰ ۖ قُلْ إِصْلَاحٌ لَهُمْ خَيْرٌ ۖ وَإِنْ تُخَالِطُوهُمْ فَإِخْوَانُكُمْ ۚ وَاللَّهُ يَعْلَمُ الْمُفْسِدَ مِنَ الْمُصْلِحِ ۚ وَلَوْ شَاءَ اللَّهُ لَأَعْنَتَكُمْ ۚ إِنَّ اللَّهَ عَزِيزٌ حَكِيمٌ 

fi ad dunyã | wa al ` ãkhirah |.| wa yas ` alûnka | a(i)n | al yatãmã | qul(i) | işlãHU | laHUm | khayr(un) |.|  wa ` in | tukhãlițuHUm | fa ` ikhwãnkum |.| wa ` allãh | ya_lam | al mufsid | min | al muşlih |.| wa_law | shã ` a | ` allãh | la a natakum | ` inna | ` allãh | aziz | hakîm

über diese Welt und das Jenseits . Sie befragen dich über die Waisen . Sprich : „ Ihre Lage zu verbessern ist gut . Und wenn ihr ihre Angelegenheiten mit den euren zusammentut , so sind sie eure Geschwister . “ Und Allah weiß den Unheilstifter von dem zu unterscheiden , der Gutes tut . Und wenn Allah es gewollt hätte , hätte Er euch in Bedrängnis gebracht . Wahrlich , Allah ist Allmächtig , Allweise . |

Betreffend | dieser Welt | und dem Jenseits |.| Sie fragen dich | ( ungefähr ) | die Waisenkinder |.| Sag : | " Richtig stellen ( ihre Angelegenheiten ) | für sie | ( ist ) am besten |.| Und wenn | verbindest du ( dich ) mit ihnen | dann sind sie deine Brüder |.| Und Allah | weiß es | den Verderber | von | von | dem Armen | der Gutes tun | der ( Ergänzenden ) |.| zu unterscheiden |.| Und wenn | ( hätte ) gewollt | Allah |.| Er hätte sie sicherlich in Schwierigkeiten bringen können |.| Tatsächlich | ALLAH | ist Der Erhabene , der Ehrwürdige , Der Allmächtige |.| Allweise |.| 

ERBSÜNDE ist dadurch ausgeschlossen ! 

Der Prophet Muhammad sas. war eine Waise . 

Aus Tafsir ; der "erschreckende " Umgang mit Waisenkindern in Waisenhäusern : (ÜB) In unserer sog. modernen und zivilisierten Zeit gibt es immer noch Meldungen, die zeigen, wie die Waisenkinder misshandelt werden. Australische Waisenkinder z.B. sind nach einem Bericht der Zeitung "The Age" mehr als fünfundzwanzig Jahre lang für medizinische Experimente missbraucht worden. Wie die Zeitung berichtete, wurden an den Kindern bis 1970 unter anderem Untersuchungen für Impfstoffe gegen Herpes, Keuchhusten und Grippe vorgenommen. Auch seien Mittel erprobt worden, deren Wirksamkeit sich in Tierversuchen nicht habe feststellen lassen. Die Regierung im Bundesstaat Victoria kündigte eine Untersuchung der Fälle an. Die Zeitung berief sich auf Berichte aus medizinischen Fachzeitschriften aus den vierziger und fünfziger Jahren, wonach unter anderem die staatlichen "Commonwealth Serum laboratories" die Versuche in den Waisenhäusern vornahmen. Einige der zu Forschungszwecken missbrauchten Waisen waren demnach noch im Säuglingsalter. Die Kinder hatten häufig Abwehrreaktionen in Form von Abzessen gezeigt oder sich übergeben müssen , was nur die äußerlich sichtbaren Reaktionen aufzeigt , ... von den Geistigen Erlebnissen und Kämpfen ganz zu schweigen . Ein anderes Forschungsinstitut hat inzwischen zugegeben, dass es einen Impfstoff gegen Herpes an sechzehn Säuglingen in einem Heim in Melbourne getestet habe. Ein Sprecher des Laboratoriums versicherte jedoch, dass die Untersuchungen mit dem Einverständnis des Erziehungspersonals vorgenommen worden seien. ... *Na , dann kann man ja beruhigt sein , NIcht wahr ? ... Wahnsinn !!! (FAZ 132/97) (vgl. 17:34-35 und die Anmerkung dazu). 


DIE EHE ( unter den Menschen ) - SCHLIEßUNG 
Polyamorie ( = Mehr - Ehe / mehrere Partner haben )  :
 -> unter Muslimen ( erlaubt ) 
-> unter Götzendienern ( verboten )  

GIBT ES EINEN UNTERSCHIED ? --- Kann es wirklich einen Unterschied geben ? 

Männer mit Frauen - erlaubt       +      Frauen mit mehreren Männern - verboten 

Warum ? .... Weil Homosexualität - grundlegend verboten ist ! *Ich wollte persönlich nicht mehrere Frauen an meinem Mann wissen ---> jedoch hätte ich bei dem Gesandten Allahs sas. sicher auch eine Ausnahme gemacht . ... Ich kann aber durchaus auch verstehen , wenn eine Frau erkennt , dass sie ihm nicht alles geben kann , was er braucht , wenn sie dann sagt : Geht dorthin ! ... denn ich schaffe es ( dich ) nicht ! ... Dennoch würde ich das so niemals ( mehr ) wollen . Außerdem wird es keinen geben , der gleich dem Propheten ist , ... der ja selbst schon Schwierigkeiten hatte , mehrere Frauen zufriedenzustellen und keine von ihnen zu vernachlässigen . ... Wie sollte das , dann einer von uns schaffen . 

– 221 – وَلَا تَنْكِحُوا الْمُشْرِكَاتِ حَتَّىٰ يُؤْمِنَّ ۚ وَلَأَمَةٌ مُؤْمِنَةٌ خَيْرٌ مِنْ مُشْرِكَةٍ وَلَوْ أَعْجَبَتْكُمْ ۗ وَلَا تُنْكِحُوا الْمُشْرِكِينَ حَتَّىٰ يُؤْمِنُوا ۚ وَلَعَبْدٌ مُؤْمِنٌ خَيْرٌ مِنْ مُشْرِكٍ وَلَوْ أَعْجَبَكُمْ ۗ أُولَٰئِكَ يَدْعُونَ إِلَى النَّارِ ۖ وَاللَّهُ يَدْعُو إِلَى الْجَنَّةِ وَالْمَغْفِرَةِ بِإِذْنِهِ ۖ وَيُبَيِّنُ آيَاتِهِ لِلنَّاسِ لَعَلَّهُمْ يَتَذَكَّرُونَ

wa lã | tankiHU | al mushrikãt | hattã | yu ` minna |.| wa_la_ ` amah(tu) | mu ` minah(tu) |  khayr(un) | min | mushrikah |.| wa_law | a jabatkum | wa_ lã | tankiHU | al mushrikîn | hattã | yu ` minu |.|  wa_la | abd(un) | mu ` min | khayr(un) | min | mushrik(un) |.| wa_law | a jabakum |.| ` ulã ` ika | yad_ûn(a) | ` ilã | an_nãr |.| wa ` allãh | yad_u | ` ilã | al jannah |.| wa_al maghfirah | bi ` iznhi |.| wa yubayyin | ` ãyãthi | li_an nãs | la_allaHUm | yatadakkarûn | 

Und heiratet keine Götzenanbeterinnen , ehe sie glauben . Und eine gläubige Dienerin ist besser als eine Götzenanbeterin , mag sie euch auch noch so gut gefallen . Und verheiratet nicht ( gläubige Frauen ) mit Götzenanbetern , ehe sie glauben . Und ein Gläubiger Diener ist besser als ein Götzenanbeter , mag er euch auch noch so gut gefallen . Jene rufen zum Feuer , doch Allah ruft zum Paradies und zur Verzeihung mit Seiner Erlaubnis |
Und macht den Menschen Seine Zeichen klar , damit sie Seiner gedenken mögen . | 

Und ( nicht ) | heirate du | ( die ) polytheistischen | Frauen | bis | sie glauben | ( * siehe hierzu auch Geschichten , wie die Muslimischen Frauen des Gesandten Propheten sas. sich miteinander verhielten ) |.| Und eine gebundene Frau an Allah ( Gläubige ) | die glaubt ( Muminin ) | ist besser | als | eine polytheistische Frau |.| Und | auch wenn | sie dir gefällt |.| Und ( nicht ) | gib in der Ehe ( deine Frauen ) | zu den Polytheistischen Männern | bis glauben sie |.| Und ein gebundener Mann | an Allah | wer glaubt ( Mumin ) | ist besser | als | ein polytheistischer Mann |.|  Und auch wenn | gefällt | er dir |.| Diejenigen , | laden sie ein | zu | dem Feuer |.| Und Allah lädt ein | zum | Paradies |.| Und zur Vergebung | mit Seiner Erlaubnis |.|                  Und Er macht klar | Seine Verse | für die Menschen | damit sie können | passen - Auf ! |.|

Die Annahme des Islam , als Vorwand z.B. eine Schöne Muslima zu heiraten ? ----> Niemand der mit den Bedingungen des Islam einverstanden ist , -->d.h. auch sich vom Götzendienst / Götzendiener zu trennen , dies vollständig zu unterlassen , wird den Islam annehmen können ! __ Das dem nicht so ist , ist dann ganz offensichtlich ! 

– 222 – وَيَسْأَلُونَكَ عَنِ الْمَحِيضِ ۖ قُلْ هُوَ أَذًى فَاعْتَزِلُوا النِّسَاءَ فِي الْمَحِيضِ ۖ وَلَا تَقْرَبُوهُنَّ حَتَّىٰ يَطْهُرْنَ ۖ فَإِذَا تَطَهَّرْنَ فَأْتُوهُنَّ مِنْ حَيْثُ أَمَرَكُمُ اللَّهُ ۚ إِنَّ اللَّهَ يُحِبُّ التَّوَّابِينَ وَيُحِبُّ الْمُتَطَهِّرِينَ 

wa | yas ` alûnka | an | al mahid | .| qul :| HUwa | ` aza(n) |.| fa_i_tazilu | an nisã | ` fi_al | mahid | wa_lã | taqrabuHUnna | hattã | yațHUrna |.| fa ` izã | tațahharna | fa i ` tuHUnna | min | haytHU | ` amarakum | (`i)allãh(i) | ` inna | ` allãh | yuhibb(un) | at tawwãbîn |.| wa yuhibb(un) | al mutațahhirîn |

Und sie befragen dich über die Menstruation . Sprich : „ Sie ist ein Leiden . So haltet euch von den Frauen während der Menstruation fern und kommt ihnen nicht nahe , bis sie rein sind ; und wenn sie rein sind , dann geht zu ihnen , wie Allah es euch geboten hat . Wahrlich , Allah liebt diejenigen , die sich ( Ihm ) reuevoll zuwenden und die sich reinigen ."| 

Und sie fragen dich | ( ungefähr ) | ( über ) | ( die ) Menstruation |.| Sag : | " Es | ( ist ) verletzt |.| Also haltet euch fern von | den Frauen | während | ( ihrer ) Menstruation ) (* Dies wünscht die achtsame Gläubige Frau dann ja auch nicht , denn sie will auch nur Wahrheit / Reinheit weitergeben ) |.| Und ( nicht ) | nähert euch ihnen | bis | sie werden gereinigt |.| Dann wann | sie sind gereinigt | dann komm zu ihnen |.| von | wo | hat dich bestellt | ALLAH !" ( * Die Energieunterschiede / Annäherung / Erleichterung , gibt den Weg wieder frei ) |.| Tatsächlich | Allah | liebt | diejenigen , die sich - in Reue - wenden | und liebt | diejenigen , die sich Selbst reinigen |.| 

– 223 – نِسَاؤُكُمْ حَرْثٌ لَكُمْ فَأْتُوا حَرْثَكُمْ أَنَّىٰ شِئْتُمْ ۖ وَقَدِّمُوا لِأَنْفُسِكُمْ ۚ وَاتَّقُوا اللَّهَ وَاعْلَمُوا أَنَّكُمْ مُلَاقُوهُ ۗ وَبَشِّرِ الْمُؤْمِنِينَ 

Nisã ` kum | harth(u) | lakum |.| fa ` i ` tu harthkum | ` annã | shi ` tum | wa qaddimu | li anfus(i)kum |.| wa ittaqu | ` allãh | wa i lamu | ` annakum | mulãquHU .|  wa bashshir | al mu ` minîn |

Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch ; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt . Doch schickt ( Gutes ) für eure Seelen voraus . Und fürchtet Allah und wisset , dass ihr Ihm begegnen werdet . Und verheiße den Gläubigen die Frohe Botschaft . | 

Deine Frauen | ( sind ) ein Tilth ( ein Saatfeld ) | für dich |.| Also komm | zu deinem Tilth ( Saatfeld ) | wenn du wünschst |.| Und sende ( gute Taten ) | für euch (*euer Saatfeld ) |.| Und sei dir bewusst | ( von ) Allah | und wisse | dass du | ( wirst ) Ihm begegnen |.| Und gib frohe Botschaft | ( zu ) den Gläubigen |.| 


DIE EHE : Betreibt keinen Götzendienst - innerhalb der Ehe ! 

" ALLAH IST EINZIG ANBETUNGSWÜRDIG !" 

( Themen : Streitschlichtung , Enthaltsamkeit auf Zeit + Trennungsregelung ) 

– 224 – وَلَا تَجْعَلُوا اللَّهَ عُرْضَةً لِأَيْمَانِكُمْ أَنْ تَبَرُّوا وَتَتَّقُوا وَتُصْلِحُوا بَيْنَ النَّاسِ ۗ وَاللَّهُ سَمِيعٌ عَلِيمٌ

 wa_lã | taj_alu | (`i)allãh(i) | urdah(tan) | li aymãn(i)kum | ` an | tabarru |.| wa tattaqu | wa tuşliHU | bayna | an nãs | wa ` allãh | sami | alîm |

Und macht Allah nicht bei euren Schwüren zum Hinderungsgrund , ehrlich und gottesfürchtig zu sein und Frieden zwischen den Menschen zu stiften . Und Allah ist Allhörend , Allwissend . | 

Und ( nicht ) | mache | Allah´s ( Name ) | eine Entschuldigung | in deinen Eiden | dass | du tust gut |.| Und sei gerecht ( *mit allen "Frauen"  ) | und mache Frieden | zwischen den Menschen ( *und so auch zwischen den Frauen ) |.| Und ALLAH | ist All - Hörend | All - Wissend |.| 

* z.B. dass du sagst , ich habe jetzt wegen Allah keine Zeit für dich o.ä. , ____oder dass du Allah t.a. Namen "für die geschehenen Nicht - so gut - laufenden Dingen , Verträge , Eide " , böse gebrauchst  . ___ 

– 225 –  لَا يُؤَاخِذُكُمُ اللَّهُ بِاللَّغْوِ فِي أَيْمَانِكُمْ وَلَٰكِنْ يُؤَاخِذُكُمْ بِمَا كَسَبَتْ قُلُوبُكُمْ ۗ وَاللَّهُ غَفُورٌ حَلِيمٌ 

lã | yu ` ãkhidkum(u) | ` allãh | bi_al laghw(i) | fi aymãn(a)kum |.| wa lãkin | yu ` ãkhizkum | bi_mã | kasabat | qulubkum | wa ` allãh | ghafur |.| halîm | 

Allah wird euch nicht Unachtsamkeit in euren Schwüren zum Vorwurf machen , doch macht Er euch das zum Vorwurf , was eure Herzen erworben haben . Und Allah ist Allverzeihend , Nachsichtig . | 

Nicht | wird dich zur Aufgabe bringen | Allah | für was ist unbeabsichtigt | in deinen Eiden |.| Und aber | Er bringt dich | zur Aufgabe | wofür | ( hat ) verdient | deine Herzen |.| Und Allah | ( ist ) oft verzeihend , Der immer wieder Verzeihende |.| Der Mitfühlende , Der Nachsichtige , Der Zurückhallende , Der Nachtragende |.| 

– 226 –  لِلَّذِينَ يُؤْلُونَ مِنْ نِسَائِهِمْ تَرَبُّصُ أَرْبَعَةِ أَشْهُرٍ ۖ فَإِنْ فَاءُوا فَإِنَّ اللَّهَ غَفُورٌ رَحِيمٌ 

li ` alladîna | yu ` lûn(a) | min | nisã(`i)him | tarabbuş(u) | arba´ ah(ti) | ashHUr |.| fa ` in | fã ` u | fa | ` inna | ` allãh | ghafur |.| rahîm

Diejenigen , die Enthaltsamkeit von ihren Frauen beschwören , sollen vier Monate warten . Wenn sie sich dann von ihrem Schwur entbinden wollen , ist Allah wahrlich Allverzeihend , Barmherzig . | 

Für diejenigen , die | schwört ( aus ) ( Enthaltsamkeit ) | von | ihren Frauen | ( wartet ) vier Monate |.| Dann , wenn | kehren sie zurück ---| dann tatsächlich | Allah | ( ist ) oft verzeihend , Der immer wieder Verzeihende |.| Barmherzig , Gnädig , Gnadenreich |.|  

– 227 – وَإِنْ عَزَمُوا الطَّلَاقَ فَإِنَّ اللَّهَ سَمِيعٌ عَلِيمٌ 

wa ` in | azamu~ | aț țalãq | fa ` inna | ` allãh | sami |.| alîm | 

Doch wenn sie den festen Entschluss zur Scheidung gefasst haben , dann ist Allah wahrlich Allhörend , Barmherzig . | 

Und wenn | lösen sie auf | ( die ) Scheidung ___ |.| Dann tatsächlich | Allah | ( ist ) Allhörend |.|  Allwissend |.| 

- 228 – وَالْمُطَلَّقَاتُ يَتَرَبَّصْنَ بِأَنْفُسِهِنَّ ثَلَاثَةَ قُرُوءٍ ۚ وَلَا يَحِلُّ لَهُنَّ أَنْ يَكْتُمْنَ مَا خَلَقَ اللَّهُ فِي أَرْحَامِهِنَّ إِنْ كُنَّ يُؤْمِنَّ بِاللَّهِ وَالْيَوْمِ الْآخِرِ ۚ وَبُعُولَتُهُنَّ أَحَقُّ بِرَدِّهِنَّ فِي ذَٰلِكَ إِنْ أَرَادُوا إِصْلَاحًا ۚ وَلَهُنَّ مِثْلُ الَّذِي عَلَيْهِنَّ بِالْمَعْرُوفِ ۚ وَلِلرِّجَالِ عَلَيْهِنَّ دَرَجَةٌ ۗ وَاللَّهُ عَزِيزٌ حَكِيمٌ 

wa al muțallaqãt(u) | yatarabbaşna | bi anfushinna | thalãthah | quru(`in) |.| wa_lã | yahill | laHUnna | ` an | yaktum´na | mã | khalaqa | ` allãh | fi | arhãmhinna | ` in | kunna | yu ` minna | bi allãh | wa_al yawm | al ` ãkhir |.| wa_bu | ulah(tu)HUnna | ahaqq | bi raddhinna | fi zãlika | ` in arãdu | işlãh(an) |.| wa_laHUnna | mithl(`u) | alladi | alayhinna |.| bi_al ma´ ruf |.| wa_li_ar_rijãl | alayhinna | darajah | wa ` allãh | aziz | hakîm | 

Geschiedene Frauen sollen selbst drei Perioden abwarten , und es ist ihnen nicht erlaubt , zu verbergen , was Allah in ihrer Gebärmutter erschaffen hat , wenn sie an Allah und den jüngsten Tag glauben . Und ihre Ehemänner haben vorrangig das Anrecht , sie dann zurückzunehmen , wenn sie eine Versöhnung anstreben . Und ihnen ( den Frauen ) stehen die gleichen Rechte zu wie sie ( die Männer ) zur gütigen Ausübung über sie haben . Doch die Männer stehen eine Stufe über ihnen . Und Allah ist Allmächtig , Allweise . |

Und die Frauen , die geschieden sind | sollen warten | über sich ( für ) drei | Monatsperioden |.| Und ( es ist ) nicht rechtmäßig | für sie | dass verbergen sie | was ( wurde erstellt ) | ( von ) Allah | in | ihrer Gebärmutter | wenn sie glauben | in Allah | und ( der ) Letzte |.| (*sas. - Tag ) |.| Und ihre Ehemänner | ( haben ) besser recht | um sie zurückzunehmen | in | dass ( diesen ) Punkt | wenn | wünschen sie sich | ( zur ) Versöhnung |.| Und für sie | ( ist das ) gleiche | ( von ) dem was | ( ist ) auf ihnen | in vernünftiger Weise |.| Und für die Männer | über ihnen | ist ein Abschluss ( * das letzte Wort ( sagen haben ) |.| Und Allah | ( ist ) Allmächtig | All - Wissend  |.| 


Ehe + SCHEIDUNGs -BESTIMMUNGEN 

– 229 – الطَّلَاقُ مَرَّتَانِ ۖ فَإِمْسَاكٌ بِمَعْرُوفٍ أَوْ تَسْرِيحٌ بِإِحْسَانٍ ۗ وَلَا يَحِلُّ لَكُمْ أَنْ تَأْخُذُوا مِمَّا آتَيْتُمُوهُنَّ شَيْئًا إِلَّا أَنْ يَخَافَا أَلَّا يُقِيمَا حُدُودَ اللَّهِ ۖ فَإِنْ خِفْتُمْ أَلَّا يُقِيمَا حُدُودَ اللَّهِ فَلَا جُنَاحَ عَلَيْهِمَا فِيمَا افْتَدَتْ بِهِ ۗ تِلْكَ حُدُودُ اللَّهِ فَلَا تَعْتَدُوهَا ۚ وَمَنْ يَتَعَدَّ حُدُودَ اللَّهِ فَأُولَٰئِكَ هُمُ الظَّالِمُونَ 

Aț țalãq(u) | marratãn(i) |fa imsãk(un) | bi_ma ruf(`in) |.|  aw tasrih(un) |.|  bi ihsãn |.| wa_lã | yahill | lakum | ` an ta `| khuzu | min_mã ` |  ãtaytumuHUnna | shay `(an) |.| ` illã ` an | yakhafa | an_lã | yuqîmã | HUdud | (`i)allãh(i) |.| fa ` in | khiftum  |` an_lã | yuqîmã | HUdud(`an) | allãh |.| fa_lã | junãh(a) | alayhimã | fi_mã | iftadat | bihi |.| tilka | HUdud | ` allãh | fa_lã | ta taduhã |.| wa_man | yata | add | HUdud | ` allãh | fa ` ulã ` ika | HUm(u) | az zãlimûn |

Die Scheidung ist zweimal . Dann ( sollen die Männer die Frauen ) in angemessener Weise behalten oder im Guten entlassen . Und es ist euch nicht erlaubt , irgend etwas von dem zurückzunehmen , was ihr ihnen ( als Brautgabe ) gegeben habt , es sei denn , beide ( Mann und Frau ) befürchten , die Schranken Allahs nicht einhalten zu können . Und wenn ihr befürchtet , dass sie die Schranken Allahs nicht einhalten können , dann liegt kein Vergehen für sie beide in dem , was sie hingibt , um sich damit loszukaufen . Dies sind die Schranken Allahs , so übertrete sie nicht . Und wer die Schranken Allahs übertritt – das sind diejenigen , die Unrecht tun . |

Die Scheidung | ( ist ) zweimal |.| Dann behalte ( sie ) | in angenehmer Weise | oder ( lasse sie ) frei |.| mit Freundlichkeit |.| Und ( es ist ) nicht | rechtmäßig | für dich | dass | du nimmst ( zurück ) | was auch immer | hast du ihnen gegeben | alles |.| außer | wann | fürchten sich beide | dass nicht | können sie beide behalten | ( die ) Grenzen | ( von ) Allah |.| Aber wenn | du fürchtest dich | das nicht | könnt ihr beide behalten | ( die ) Grenzen | von ALLAH | dann ( da ist ) keine | Sünde | auf beiden | in was | sie nicht an Lösegeld bekommt ( also welches sie freiwillig hingibt ) | darüber |.| Dies  ( sind die ) Grenzen | ( von ) Allah | so ( nicht ) übertrete sie |.| Und wer auch immer übertritt | ( die ) Grenzen | ( von ) Allah |.| Dann jene --- sie sind die Übeltäter |.| 

s. hierzu bei Interesse auch das Buch : " Die Scheidung nach islamischem Recht " Islamische Bibliothek 


 - 230 – فَإِنْ طَلَّقَهَا فَلَا تَحِلُّ لَهُ مِنْ بَعْدُ حَتَّىٰ تَنْكِحَ زَوْجًا غَيْرَهُ ۗ فَإِنْ طَلَّقَهَا فَلَا جُنَاحَ عَلَيْهِمَا أَنْ يَتَرَاجَعَا إِنْ ظَنَّا أَنْ يُقِيمَا حُدُودَ اللَّهِ ۗ وَتِلْكَ حُدُودُ اللَّهِ يُبَيِّنُهَا لِقَوْمٍ يَعْلَمُونَ

 fa ` in | țallaqahã | fa_lã | tahill(u) | laHU | min | ba_du | hattã | tankih(a) | dawj(an) | ghayr(a)HU |.| fa ` in | țallaqahã | fa_lã | junãh | alayhimã | ` an | yatarãja ã |.| ` in zannã | ` an | yuqimã | HUdud(a) |.|` allãh | wa_tilka | HUdud |.| ` allãh | yubayyinhã | li qawm(i) | ya lamûn |

Und wenn er sie entlässt , dann ist sie ihm nicht mehr erlaubt , solange sie nicht einen anderen Mann geheiratet hat . Wenn dieser sie entlässt , ist es kein Vergehen für beide , wenn sie zueinander zurückkehren , sofern sie annehmen , dass sie die Gebote Allahs einhalten können . Dies sind die Schranken Allahs , die Er denjenigen klarmacht , die wissen . | 

Dann wenn | lassen sie sich scheiden |.| Dann ( ist sie ) nicht | rechtmäßig | für Ihn | von | danach |.| Bis | sie | heiratet | ein Ehegatte | außer ihm |.| Dann wenn | er lässt sich scheiden |.| Dann keine Sündenschuld | ( ist ) über ihnen | wenn | kehren sie | zueinander zurück| wenn | glauben sie | dass sie behalten werden können | ( die ) Grenzen | von Allah |.| Und diese | ( sind die ) Grenzen | ( von ) Allah |.| Er macht sie klar | für ein Volk | die es wissen |.|

- 231 – وَإِذَا طَلَّقْتُمُ النِّسَاءَ فَبَلَغْنَ أَجَلَهُنَّ فَأَمْسِكُوهُنَّ بِمَعْرُوفٍ أَوْ سَرِّحُوهُنَّ بِمَعْرُوفٍ ۚ وَلَا تُمْسِكُوهُنَّ ضِرَارًا لِتَعْتَدُوا ۚ وَمَنْ يَفْعَلْ ذَٰلِكَ فَقَدْ ظَلَمَ نَفْسَهُ ۚ وَلَا تَتَّخِذُوا آيَاتِ اللَّهِ هُزُوًا ۚ وَاذْكُرُوا نِعْمَتَ اللَّهِ عَلَيْكُمْ وَمَا أَنْزَلَ عَلَيْكُمْ مِنَ الْكِتَابِ وَالْحِكْمَةِ يَعِظُكُمْ بِهِ ۚ وَاتَّقُوا اللَّهَ وَاعْلَمُوا أَنَّ اللَّهَ بِكُلِّ شَيْءٍ عَلِيمٌ 

wa ` izã | țallaqtum(u) | an nisã | ` fa_balaghna | ` ajalHUnna | fa amsikuHUnna | bis ma ruf | ` aw | sarriHU~HUnna | bi ma ruf |.| wa tumsikuHUnna | dirãr(an) | li ta tadu~ |.| wa man | yaf al | zãlika | fa_qad | zalama | nafsHU |.| wa_lã | tattakhidu | ` ãyãt | ` allãh | HUduw(an) |.| wa udkuru | ni mah(ta) | (`i)allãh(i) | alaykum |.| wa_mã | anzala | alaykum | min al_kitãb | wa_al hikmah |.| ya idkum(u) | bihi | wa ittaqu | ` allãh |.| wa i lamu~ | ` anna | ` allãh | bi kull(i) | shay(`in) |.| alîm | 

 Und wenn ihr euch von den Frauen scheidet und sie sich der Erfüllung ihrer Wartezeit nähern , dann behaltet sie in gütiger Weise . Doch behaltet sie nicht aus Schikane , um zu übertreten . Und wer dies tut , der fügt sich selbst Unrecht zu . Und macht euch nicht über die Zeichen Allahs lustig , und gedenkt der Gnade Allahs , die Er euch erwiesen hat und dessen , was Er euch vom Buch und der Weisheit herabgesandt hat , um euch damit zu ermahnen . Und fürchtet Allah und wisset , dass Allah über alles Bescheid weiss . |

Und wann | du scheidest ( dich von ) | den Frauen |.| Und sie erreichen | ihre ( wartende / zu Erfüllende ) Amtszeit |.| Behalte sie dann bei | auf faire Weise |.| oder | lass sie frei | auf faire Weise |.| Und nicht | behalte sie | ( zu ) verletzen | damit du übertrittst |.| Und wer  auch immer | tut das | dem er Unrecht getan hat | ( ist er ) selbst |.| Und ( nicht ) | nimm | ( die ) Verse | ( von ) Allah | ( im ) Scherz | und erinnere dich | den Begünstigungen / Gefälligkeiten | ( von ) Allah | über dir |.| Und was | wird enthüllt | für dich | von | dem Buch | und der Weisheit |.| Er weist dich an | damit |.| Und fürchte Allah | und wisse | das Allah ( ist ) | von allen | Dingen | Allwissender |.|


Die Neu - Ehe & DAS STILLEN des Kindes 

- 232 – وَإِذَا طَلَّقْتُمُ النِّسَاءَ فَبَلَغْنَ أَجَلَهُنَّ فَلَا تَعْضُلُوهُنَّ أَنْ يَنْكِحْنَ أَزْوَاجَهُنَّ إِذَا تَرَاضَوْا بَيْنَهُمْ بِالْمَعْرُوفِ ۗ ذَٰلِكَ يُوعَظُ بِهِ مَنْ كَانَ مِنْكُمْ يُؤْمِنُ بِاللَّهِ وَالْيَوْمِ الْآخِرِ ۗ ذَٰلِكُمْ أَزْكَىٰ لَكُمْ وَأَطْهَرُ ۗ وَاللَّهُ يَعْلَمُ وَأَنْتُمْ لَا تَعْلَمُونَ 

wa ` izã | țallaqtum(u) | an_nisã ` |  fa balaghna | ` ajalHUnna |.| fa_lã | ta duluHUnna | ` an | yankihna | adwãj(a)HUnna | ` idã | tarãdaw | baynaHUm | bi_al_ma_ruf |.| zãlika | yu_az(u) | bihi | man | kãna | minkum | yu ` min | bi ` allãh(i)| wa al yawm | al ` ãkhir |.| zãlikum | azkã_|_lakum | wa ațhar |.| wa ` allãh | ya_lam | wa ` antum | lã_ta_lamîn |

Und wenn ihr die Frauen entlasst und sie ihren Termin erreichen , dann haltet sie nicht davon ab , ihre Gatten zu heiraten , wenn sie sich in gütiger Weise einigen . Dies ist eine Ermahnung für diejenigen unter euch , der an Allah und an den jüngsten Tag glaubt . Das ist besser für eure Lauterkeit und Reinheit . Und Allah weiss , doch ihr wisset nicht . | 

Und wann | du Scheidest ( dich ) | von ( den ) Frauen | und sie erreichen | ihre ( wartende / zur Erfüllende ) Amtszeit |.| Dann ( nicht ) | hindert sie daran | zu heiraten | ihre Ehemänner |.| Wann | sie stimmen überein | untereinander | auf faire Weise |.| Das wird ermahnt | damit | wer auch immer | ist | unter euch |  ( der ) glaubt | in Allah | und der Tag | ( der ) Letzte ; |.| Das ist tugendhafter | für dich | und reiner |.| Und Allah | weiß es | und du | ( tust ) nicht | wissen |.| 

- 233 – ۞ وَالْوَالِدَاتُ يُرْضِعْنَ أَوْلَادَهُنَّ حَوْلَيْنِ كَامِلَيْنِ ۖ لِمَنْ أَرَادَ أَنْ يُتِمَّ الرَّضَاعَةَ ۚ وَعَلَى الْمَوْلُودِ لَهُ رِزْقُهُنَّ وَكِسْوَتُهُنَّ بِالْمَعْرُوفِ ۚ لَا تُكَلَّفُ نَفْسٌ إِلَّا وُسْعَهَا ۚ لَا تُضَارَّ وَالِدَةٌ بِوَلَدِهَا وَلَا مَوْلُودٌ لَهُ بِوَلَدِهِ ۚ وَعَلَى الْوَارِثِ مِثْلُ ذَٰلِكَ ۗ فَإِنْ أَرَادَا فِصَالًا عَنْ تَرَاضٍ مِنْهُمَا وَتَشَاوُرٍ فَلَا جُنَاحَ عَلَيْهِمَا ۗ وَإِنْ أَرَدْتُمْ أَنْ تَسْتَرْضِعُوا أَوْلَادَكُمْ فَلَا جُنَاحَ عَلَيْكُمْ إِذَا سَلَّمْتُمْ مَا آتَيْتُمْ بِالْمَعْرُوفِ ۗ وَاتَّقُوا اللَّهَ وَاعْلَمُوا أَنَّ اللَّهَ بِمَا تَعْمَلُونَ بَصِيرٌ

wa_al wãlidãt(u) | yurdi_na | awlãd(a)HUnna | hawlain | kãmilain | li_man | arãda | ` an | yutimm | ar radã(t)_ah | wa alã | al mawlud | laHU | rizqHUnna | wa kiswahHUnna | bi al_ma ruf |.| lã tukallaf | nafs(um) | ` illã | wus_hã |.| lã tudãrr(a) | wãlidah(tun) | bi waladhã | wa_lã | mawlud(un) | laHU | bi walad(i)hi | wa alã | al wãrith | mithl | zãlika |.| fa ` in | arãdã | fişãl(an) | an taradi(n) | minHUmã | wa tashãwur(in) | fa_lã | junãh | alayhimã |.| wa ` in | aradtum | ` an | tastardi | awlãd(a)kum | fa_lã | junãh(a) | alaykum | ` idã | sallamtum | mã ` ãtaytum | bi_al_ma ruf |.| wa ittaqu | (`i)allãh(i) | wa_i_lamu | ` anna | ` allãh | bi mã | ta malûn | başir |

Und die Mütter stillen ihre Kinder zwei volle Jahre . ( Das gilt ) für die , die das Stillen vollenden wollen . Und es obliegt dem , dem das Kind geboren wurde , für ( die Mütter ) ihre Nahrung und Kleidung auf gütige Weise Sorge zu tragen . Von keiner Seele soll etwas gefordert werden über das hinaus , was sie zu leisten vermag . Einer Mutter soll nicht wegen ihres Kindes Schaden zugefügt werden , und dem , dem das Kind geboren wurde , nicht wegen seines Kindes . Und für den Erben gilt das gleiche . Und wenn sie beide in gegenseitigem Einvernehmen und nach Beratung ( das Kind vorzeitig ) entwöhnen wollen , dann liegt darin kein Vergehen für sie . Und wenn ihr eure Kinder stillen lassen wollt , so ist es kein Vergehen für euch , sofern ihr das , was ihr vereinbart habt , in gütiger Weise bezahlt . Und fürchtet Allah und wisset , dass Allah wohl sieht , was ihr tut . |

Und die Mütter | wird säugen | ihre Kinder | ( für ) zwei Jahre _|___ abgeschlossen ___|_ für wen auch immer | wünscht | bis | abgeschlossen ( ist ) | das Säugen |.| Und auf ( ala ) | der Vater | ( auf ) ihn ( La-HU) | ( ist ) ihre Versorgung | und ihre Kleidung | auf faire Weise |.| Nicht ist belastet | jede Seele | außer | ( gemäß ) seine(r) Kapazität |.| Nicht | zum Leiden gebracht | ( die ) Mutter | wegen ihres Kinder |.| Und nicht ( der ) Vater | ( sein ) LaHU | wegen seines Kindes |.| Und weiter | der Erbe des Vaters | ( ist eine Pflicht ) | das ( des Vaters ) |.| Dann wenn | wünschen sich beide Entwöhnung | durch gegenseitiges Einverständnis |.| von beiden | und Beratung |.| Dann keine | Schuld | auf beiden |.| Und wenn | du willst | ( bis ) | fragt ( eine ) andere Frauen zu säugen | dein Kind |.| Denn ( da ist ) keine | Schuld | über dir | wenn du bezahlst | was du gibst | auf faire Weise |.| Und fürchte Allah | und wisse | das Allah | von was | du tust | ist All - Seher |.|


HALTET DIE FRISTEN UND BESTIMMUNGEN EIN gegenüber ALLAH !

- 234 – وَالَّذِينَ يُتَوَفَّوْنَ مِنْكُمْ وَيَذَرُونَ أَزْوَاجًا يَتَرَبَّصْنَ بِأَنْفُسِهِنَّ أَرْبَعَةَ أَشْهُرٍ وَعَشْرًا ۖ فَإِذَا بَلَغْنَ أَجَلَهُنَّ فَلَا جُنَاحَ عَلَيْكُمْ فِيمَا فَعَلْنَ فِي أَنْفُسِهِنَّ بِالْمَعْرُوفِ ۗ وَاللَّهُ بِمَا تَعْمَلُونَ خَبِيرٌ 

wa ` alladîna | yutawaffawn | minkum | wa yazarûn | azwãj(an) |.| yatarabbaşna | bi anfushinna | arba _ah(ta) | ashHUr(in) | wa ashr(an) | fa ` izã | balaghnã | ` ajalHUnna | fa_lã | junãh(a) | Alaykum | fi_mã | fa alna | fi anfushinna | bi_al_ma ruf |.| wa ` allãh | bi_mã | ta malûn | khabir |

Und wenn diejenigen von euch , die abberufen werden , Gattinnen zurücklassen , so sollen diese ( Witwen ) vier Monate und zehn Tage abwarten . Und wenn sie dann ihren Termin erreicht haben , so ist es kein Vergehen für euch ,  wenn sie in gütiger Weise über sich selbst verfügen . Und Allah ist wohl vertraut mit dem , was ihr tut .  |

Und diejenigen , die | vergeben | unter euch | und hinter sich lassen | Ehefrauen |.| ( Die Witwen ) sollten warten | für sich | für 4 Monate | und zehn ( Tage ) |.| Dann wann | erreichen sie | ihre ( festgelegte ) Laufzeit |.| Dann ( ist da ) keine | Schuld | über dir | wofür tun sie | betreffend | sich | auf faire Weise |.| Und Allah | von was | du tust | ist All - Bewusst , Der Große , Der Kundige , der um die kleinsten Rechnungen des Herzens Wissende |.|

 - 235 – وَلَا جُنَاحَ عَلَيْكُمْ فِيمَا عَرَّضْتُمْ بِهِ مِنْ خِطْبَةِ النِّسَاءِ أَوْ أَكْنَنْتُمْ فِي أَنْفُسِكُمْ ۚ عَلِمَ اللَّهُ أَنَّكُمْ سَتَذْكُرُونَهُنَّ وَلَٰكِنْ لَا تُوَاعِدُوهُنَّ سِرًّا إِلَّا أَنْ تَقُولُوا قَوْلًا مَعْرُوفًا ۚ وَلَا تَعْزِمُوا عُقْدَةَ النِّكَاحِ حَتَّىٰ يَبْلُغَ الْكِتَابُ أَجَلَهُ ۚ وَاعْلَمُوا أَنَّ اللَّهَ يَعْلَمُ مَا فِي أَنْفُسِكُمْ فَاحْذَرُوهُ ۚ وَاعْلَمُوا أَنَّ اللَّهَ غَفُورٌ حَلِيمٌ 

wa lã | junãh(a) | alaykum | fi_mã | arradtum | bihi | min | khițbah(i) | an nisã |.| ` aw aknantum | fi | anfuskum |.|  alima |.| (`i)allãh(`i) | annakum | sa_tadkurûnHUnna |.| wa_lãkin | lã | tuwã | iduHUnna | sirr(an) |.| ` illã ` | an | taqulu | qawl(an) | ma ruf(an) | wa_lã | ta_zimu | uqdah | an nikãh | hattã | yablugh | al kitãb | ` ajal(a)HU |.| wa_i_lamu | ` anna | ` allãh | ya_lam(u) | mã | fi | anfuskum | fa_ihzaruHU | wa_i_lamu | ` anna | ` allãh | ghafur |.| halîm |

Und es ist kein Vergehen für euch , wenn ihr ihnen gegenüber Heiratsabsichten andeutet oder euch insgeheim mit diesem Gedanken tragt . Allah wusste , dass ihr an sie denken werdet . Doch verabredet euch nicht heimlich mit ihnen , ausser ihr sprecht ein geziemendes Wort . Und fasst keinen festen Entschluss zum Ehebund , bevor die Wartezeit erfüllt ist . Und wisset , dass Allah dessen gewahr ist , was in euren Seelen ist . Darum seid vor Ihm auf der Hut . Und wisset , dass Allah Allverzeihend und Nachsichtig ist . | 

Und ( da ist ) keine | Schuld | über dir | in was | sie andeuten | ( damit ) | von | Heiratsantrag | ( zu ) den Frauen |.| Oder | du verbirgst es | in | euch |.| Weiß Bescheid | Allah | dass du | wirst sie erwähnen |.| ( Und ) aber | ( tu ) nicht | versprechen ihnen ( Witwen ) | heimlich |.| Außer | dass du sagst | ein Sprichwort | ehrenwert |.| Und ( nicht ) | ( ein ) Beschluss | der Knoten | ( der ) Ehe | bis erreicht ( ist ) |.| die vorgeschriebene Bezeichnung |.| Und wisse | das Allah | weiß es | was | ( ist )  innerhalb |euch |.| Hüte dich vor Ihm |.| Und wisse | das | ALLAH | ist oft ( immer wieder ) Verzeihend |.| Nachsichtig | Nachtragend |.|

- 236 –  لَا جُنَاحَ عَلَيْكُمْ إِنْ طَلَّقْتُمُ النِّسَاءَ مَا لَمْ تَمَسُّوهُنَّ أَوْ تَفْرِضُوا لَهُنَّ فَرِيضَةً ۚ وَمَتِّعُوهُنَّ عَلَى الْمُوسِعِ قَدَرُهُ وَعَلَى الْمُقْتِرِ قَدَرُهُ مَتَاعًا بِالْمَعْرُوفِ ۖ حَقًّا عَلَى الْمُحْسِنِينَ 

lã | junãh(a) | alaykum | ` in | țallaqtum(u) | an nisã | ` mã | lam | tamassuHUnna |.| ` aw tafridu | laHUnna | faridah |.| wa matti_|_uHUnna | alã | al musi | qadarHU | wa alã | al muqtir | qadarHU | matã(an) | bi al ma ruf |.| haqq(an) | alã | al muhsinîn | 

Es ist kein Vergehen für euch , wenn ihr die Frauen entlasst , bevor ihr sie berührt oder ihnen eine Brautgabe gewährt habt . Doch gewährt ihnen Versorgung : der Wohlhabende ( nach dem , ) was er vermag , und der Minderbemittelte nach dem , was er vermag – eine Versorgung auf gütige Weise . ( Dies ist ) eine Verpflichtung für die Gütigen . |

( Gibt es ) | keine | Schuld | über dir | wenn | du scheidest ( dich von ) | den Frauen |.| wenn | nicht | du berührt hast ( sie ) |.| Noch | ihnen ( mit ) angegeben | für sie | eine Verpflichtung ( Mitgift ) |.| Und sorge für sie_|_auf ala | Der Reiche | nach seinen Mitteln | und danach | der Arme | nach seinen Mitteln ___|.| Eine Bestimmung | in fairer Weise |.| Eine Pflicht | auf ala | die Guten , Gütigen |.|

0
 . Besucherz�hler Web De